Ennoble sand skirt

ennoble sand skirt

ennoble sand skirt (* 19. August 1863 in Rotterdam; † 30. August 1937 in Berlin) was a German-Dutch actress.

Inhaltsverzeichnis

Anfänge

Adele Sandrock wurde als Adele Feldern-Förster in Rotterdam als jüngste Tochter eines deutschen Kaufmanns sowie der niederländischen Schauspielerin Nans ten Hagen geboren. Sie wuchs mit ihren sieben Geschwistern in Rotterdam und in Berlin auf.

Als junges Mädchen gefiel es ihr in der Schule nicht. Sie liebte wie ihre Mutter das Theater und wurde wegen unentschuldigten Fehlens in der Schule sogar entlassen. 1878 debütierte sie am Berliner Vorstadttheater Urania in der Rolle der Selma in dem Lustspiel Mutter und Sohn von Charlotte Birch-Pfeiffer.

In einem Theater in Berlin lernte sie die Meininger kennen und war von ihrer Spielweise fasziniert. Sie fuhr mit geliehenem Geld nach Meiningen und sprach dort die Rolle der Luise in Schillers Kabale und Liebe vor. Man zeigte sich über ihr Talent begeistert, und sie erhielt einen Dreijahresvertrag. Danach folgen weitere Rollen auf Provinzbühnen (u. a. Moskau, Wiener Neustadt, Budapest). Auch Adolf L'Arronge, Theaterdirektor und Stückeschreiber, war von ihrem Talent angetan.

Wien und Berlin

Der Durchbruch gelang ihr 1889 in der Hauptrolle der Isabella in Der Fall Clémenceau von Alexandre Dumas (Sohn) und Armand d'Artois im Theater an der Wien. Zu ihren Stärken zählten von Anfang an moderne Rollen (Henrik Ibsen, Arthur Schnitzler).

Von 1889 bis 1895 spielte sie am "Deutschen Volkstheater" in Wien. Sie lernte Schnitzler persönlich kennen und unterhielt mit ihm ein Verhältnis. In seinem Stück Der Reigen verwendete er seine Erinnerungen an sie in der Szene mit der Schauspielerin. In Wien wurde Sandrock zum Bühnenstar und sorgte durch ihr turbulentes Privatleben und ihre Vertragsbrüche zu einigen Skandalen. Der Schriftsteller Alexander Roda Roda war vorübergehend ihr Verlobter. Von 1895 bis 1898 war sie wie ihre ältere Schwester Wilhelmine Sandrock am Hofburgtheater tätig und begab sich danach auf eine Europa-Tournee. Von 1902 bis 1905 wirkte sie erneut am Deutschen Volkstheater in Wien, konnte aber an ihre früheren großen Erfolge nicht mehr anknüpfen.

1905 zog sie nach Berlin, wo sie bis 1910 am Deutschen Theater von Max Reinhardt spielte. Seit dieser Zeit gab es einen Knick in ihrer Karriere.

Filmstar

Ab 1911 übernahm sie erste Rollen in Stummfilmen. 1920 feierte sie auf der Bühne erstmals wieder größere Erfolge und spielte vor allem in Komödien (z. B. von Oscar Wilde) mit starkem Pathos die komische Alte, prägte den Typus der starrköpfigen Schwieger- bzw. Großmutter oder der tyrannischen alten Dame. Durch den Tonfilm konnte sie ab 1930 ihr komisches Talent voll ausleben und wurde für die Nachwelt dadurch berühmter als durch ihre erfolgreichen Theaterrollen.

Adele Sandrock blieb zeitlebens unverheiratet und wohnte bis zuletzt zusammen mit ihrer Schwester in Berlin. Todesursache waren die Nachwirkungen eines Unfalls, den sie 1936 erlitten hatte.

Nachruhm

Adele Sandrock ist bis heute jedem Kino- und Theaterfreund ein Begriff geblieben und steht trotz ihres viel früheren Todes in einer Reihe mit anderen großen Volksschaupielern, wie z.B. Heinz Rühmann oder Hans Moser.

Nach Adele Sandrock sind u.a. Straßen (z.B. die Adele-Sandrock-Straße in Berlin) benannt worden. In den 1960er und 1970er Jahren produzierte das Adele-Sandrock-Studio Baden-Baden u.a. literarische Sprechplatten.

Liste der Bühnenrollen

Filmografie

  • 1919 Malaria
  • 1919 Der Galeerensträfling, mit Ernst Deutsch, Paul Hartmann, Paul Wegener, Lyda Salmonova
  • 1919 Gebannt und erlöst, mit Fern Andra, Oskar Marion
  • 1920 Die letzten Kolczaks
  • 1920 Der verlorene Schatten
  • 1920 Patience, mit Conrad Veidt, Felix Basch, Irmgard Bern, Wilhelm Diegelmann, Karl Platen
  • 1920 Der siebente Tag
  • 1920 Herztrumpf
  • 1920 Das Haupt des Juarez
  • 1920 Exzellenz Unterrock
  • 1920 Die Tänzerin Barberina
  • 1920 Manolescus Memoiren, mit Conrad Veidt, Erna Morena, Lilli Lohrer, Hedda Vernon
  • 1921 Marizza, genannt die Schmugglermadonna, mit Tzwetta Tzatschewa, Harry Frank
  • 1921 Verlogene Moral, mit Gerd Fricke, Eugen Klöpfer, Marija Leiko, Kaethe Richter
  • 1921 Das goldene Netz
  • 1921 Grausige Nächte
  • 1921 Die schwarze Pantherin
  • 1921 Der Roman der Christine von Herre, mit Agnes Straub, Heinrich George, Paul Hartmann
  • 1921 Violet
  • 1921 Die Schuld des Grafen Weronski
  • 1922 Die siebente Nacht
  • 1921 Lady Hamilton, mit Liane Haid, Conrad Veidt, Werner Krauss, Reinhold Schünzel
  • 1921 Kinder der Finsternis, mit Otto Dressler, Bernhard Goetzke, Grit Hegesa
  • 1922 Herzog Ferrantes Ende
  • 1922 Der Absturz, mit Albert Bozenhard, Ivan Bulatov, Gregori Chmara, Asta Nielsen
  • 1922 Die Tänzerin Navarro, mit Alexander Granach, Asta Nielsen
  • 1922 Dr. Mabuse der Spieler, mit Rudolf Klein-Rogge, Alfred Abel, Aud Egede Nissen
  • 1922 Lucrezia Borgia, mit Liane Haid, Conrad Veidt, Albert Bassermann, Paul Wegener
  • 1923 Die Magyarenfürstin
  • 1923 Die Prinzessin Suwarin
  • 1923 Die Liebe einer Königin, mit Walter Janssen, Friedrich Kayßler, Henny Porten
  • 1923 Der Hof ohne Lachen
  • 1923 Helena, mit Edy Darclea, Vladimir Gajdarov, Albert Steinrück, Carl de Vogt
  • 1923 Alt-Heidelberg
  • 1924 Die Radio-Heirat
  • 1924 Die Fahrt ins Verderben, mit Erwin Biswanger, Hans Adalbert Schlettow
  • 1924 Die Schmetterlingsschlacht
  • 1925 Aschermittwoch
  • 1925 Das Mädchen mit der Protektion
  • 1926 Deutsche Herzen am deutschen Rhein, mit Hans Albers, Rudolf Del Zopp
  • 1926 Trude, die Sechzehnjährige
  • 1926 Nixchen
  • 1926 Die vom Schicksal Verfolgten
  • 1926 Die Waise von Lowood, mit Wilhelm Diegelmann, Dina Diercks, Evelyn Holdt
  • 1927 Der Himmel auf Erden
  • 1927 Die Geliebte, mit Eugen Burg, Edda Croy, Olga Engl, Paul Heidemann
  • 1927 Die leichte Isabell
  • 1927 Die drei Niemandskinder
  • 1927 Frühere Verhältnisse
  • 1927 Ein rheinisches Mädchen beim rheinischen Wein
  • 1927 Die rollende Kugel
  • 1927 Arme kleine Siff
  • 1927 Das Mädchen mit den fünf Nullen, mit Marcel Salzer, Viola Garden, Paul Bildt
  • 1927 Im Luxuszug
  • 1927 Die Stadt der tausend Freuden
  • 1927 Königin Luise, mit Mady Christians, Mathias Wieman, Anita Dorris, Hedwig Molander
  • 1927 Feme, mit Eduard Rothauser, Mathilde Sussin, Hans Stüwe, Grete Mosheim
  • 1927 Deutsche Frauen - Deutsche Treue
  • 1928 Sechs Mädchen suchen Hauptquartier, mit Paul Hörbiger, Jenny Jugo, Carla Meissner
  • 1928 Die Durchgängerin
  • 1928 Lotte, mit Walter Jankuhn, Henny Porten, Alexandra Schmitt, Hermann Vallentin
  • 1928 Der Ladenprinz, mit Siegfried Arno, Paul Henckels, La Jana, Ralph Arthur Roberts
  • 1928 Leontines Ehemänner, mit Georg Alexander, Carl Walther Meyer, Claire Rommer
  • 1928 Mary Lou
  • 1928 Kaczmarek
  • 1928 Serenissimus und die letzte Jungfrau
  • 1928 Die Zirkusprinzessin
  • 1929 Verirrte Jugend
  • 1929 Aufruhr im Junggesellenheim, mit Sig Arno, Yvette Darnys, Angelo Ferrari
  • 1929 Der Erzieher meiner Tochter
  • 1929 Die Drei um Edith
  • 1929 Fräulein Else, mit Albert Bassermann, Elisabeth Bergner, Irmgard Bern
  • 1929 Katharina Knie, mit Carla Barthell, Carmen Boni, Ernst Busch, Viktor de Kowa
  • 1930 Donauwalzer
  • 1930 Der Nächste, bitte
  • 1930 Skandal um Eva, mit Henny Porten, Oskar Sima, Ludwig Stössel, Paul Henckels
  • 1930 Die grosse Sehnsucht, mit Betty Amann, Ferdinand Bonn, Elga Brink, Lil Dagover
  • 1930 Die zärtlichen Verwandten, mit Harald Paulsen, Charlotte Ander, Felix Bressart
  • 1930 Ein Walzer im Schlafcoupé, mit Ernst Behmer, Siegfried Berisch, Trude Berliner
  • 1930 1000 Worte Deutsch
  • 1930 Eine Freundin so goldig wie Du
  • 1930 Seitensprünge, mit Paul Kemp, Jarmila Marton, Gerda Maurus, Oskar Sima
  • 1930 Die Königin einer Nacht, Karl Ludwig Diehl, Friedl Haerlin, Walter Janssen
  • 1930 Ihre Majestät die Liebe, mit Käthe von Nagy, Francis Lederer, Otto Wallburg
  • 1931 Walzerparadies, mit Betty Bird, Lucie Engelke, Paul Hörbiger, Viktor Kaminski
  • 1931 Die Försterchristel
  • 1931 Der Schrecken der Garnison, mit Felix Bressart, Lucie Englisch, Olga Limburg
  • 1931 Die Schlacht von Bademünde
  • 1931 Die schwebende Jungfrau, mit Lissy Arna, Max Ehrlich, Dina Gralla; Fee Malten
  • 1931 Der verjüngte Adolar
  • 1931 Jeder fragt nach Erika, Viktor Franz, Max Gülstorff, Walter Janssen
  • 1931 Keine Feier ohne Meyer
  • 1931 Strohwitwer, mit Maly Delschaft, Hugo Flink, Walter Janssen, Fritz Kampers
  • 1931 Der Kongress tanzt, mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Otto Wallburg, Conrad Veidt
  • 1932 Goldblondes Mädchen, ich schenk' Dir mein Herz - Ich bin ja so verliebt...
  • 1932 Ein steinreicher Mann, mit Curt Bois, Dolly Haas, Liselotte Schaak, Egon Brosig
  • 1932 Der Sieger, mit Hans Albers, Käthe von Nagy, Julius Falkenstein, Hans Brausewetter
  • 1932 Einmal möcht' ich keine Sorgen haben, mit Max Hansen, Fritz Grünbaum
  • 1932 Ein toller Einfall, mit Max Adalbert, Rosy Barsony, Wilhelm Bendow
  • 1932 Ballhaus goldenen Engel
  • 1932 Das schöne Abenteuer, mit Alfred Abel, Ida Wüst, Wolf-Albach Retty
  • 1932 Ich will nicht wissen, wer Du bist, mit Liane Haid, Gustav Fröhlich
  • 1932 Liebe, Scherz und Ernst, mit Georg Alexander, Charlotte Ander, Gerhard Dammann
  • 1932 Friederike, mit Hans Heinz Bollmann, Ferdinand Bonn, Erika von Wagner
  • 1932 Der tolle Bomberg, mit Hansi Arnstaedt, Georges Boulanger, Vivian Gibson
  • 1932 Die Liebe auf den ersten Ton
  • 1932 Der große Bluff
  • 1932 Der verliebte Blasekopp, mit Hugo Fischer-Köppe, Bernhard Goetzke
  • 1932 Kaiserwalzer/Audienz in Ischl
  • 1933 Eine Frau wie Du, mit Georg Alexander, Josef Eichheim, Fritz Fischer
  • 1933 Die Tochter des Regiments, Werner Fuetterer, Anny Ondra
  • 1933 Morgenrot, mit Rudolf Forster, Fritz Genschow, Paul Westermeier
  • 1933 Kleines Mädel - grosses Glück, mit Carl Esmond, Dolly Haas, Reva Holsey
  • 1933 Glückliche Reise, mit Ekkehardt Arendt, Max Hansen, Hugo Fischer-Köppe
  • 1933 Es knallt, mit Josef Eichheim, Liesl Karlstadt, Karl Valentin
  • 1934 Der Flüchtling aus Chicago
  • 1934 Zigeunerblut, mit Hans Albin, Georg Alexander, Bob Bauer
  • 1934 Ich heiße Benjamin
  • 1934 Die Töchter ihrer Exzellenz, Hansi Niese, Käthe von Nagy, Gustav Waldau
  • 1934 Die englische Heirat, mit Georg Alexander, Renate Müller, Fritz Odemar
  • 1934 Ein Walzer für Dich, mit Camilla Horn, Heinz Rühmann, Theo Lingen
  • 1934 Gern hab' ich die Frau'n geküsst, mit Theo Lingen, Iván Petrovich, Veit Harlan
  • 1934 Ich sing' mich in Dein Herz hinein
  • 1934 Der Fall Brenken
  • 1934 Da stimmt was nicht, mit Viktor de Kowa, Lizzi Holzschuh, Ralph Arthur Roberts
  • 1934 Der Herr Senator, mit Paul Henckels
  • 1934 Ich sehne mich nach Dir
  • 1934 Der letzte Walzer, mit Ernst Dumcke, Maja Feist, Tibor Halmay, Camilla Horn
  • 1934 Alles hört auf mein Kommando
  • 1934 Der Herr ohne Wohnung
  • 1934 Petersburger Nächte
  • 1934 Frühjahrsparade
  • 1935 Amphitryon (Hoch aus den Wolken kommt das Glück)
  • 1935 Alle Tage ist kein Sonntag
  • 1935 Ein falscher Fuffziger
  • 1935 Der Himmel auf Erden, mit Hans Moser, Heinz Rühmann, Theo Lingen
  • 1935 Der blaue Diamant
  • 1935 Der Taler der Tante Sidonie
  • 1935 Eva
  • 1935 Mach' mich glücklich
  • 1935 Der Kampf mit dem Drachen
  • 1935 Der Gefangene des Königs
  • 1935 Ich liebe alle Frauen
  • 1935 Ein Teufelskerl
  • 1935 Knox und die lustigen Vagabunden, mit Hans Moser, Leo Slezak,
  • 1935 Es waren zwei Junggesellen, mit Adolf Gondrell, Käthe Itter, Joe Stöckel, Michl Lang
  • 1935 Die Gesangsstunde
  • 1935 Kirschen in Nachbars Garten
  • 1936 Der schüchterne Casanova
  • 1936 Rendezvous in Wien
  • 1936 Die große und die kleine Welt
  • 1936 Engel mit kleinen Fehlern
  • 1936 Flitterwochen
  • 1936 Skandal um die Fledermaus
  • 1936 Die Puppenfee
  • 1936 Der Favorit der Kaiserin

Literatur

  • Jutta Ahlemann (Hrsg.): Adele Sandrock. Geschichten eines Lebens. München 1987. (Autobiographie) ISBN 3-7844-2141-5
  • Claudia Balk, Von Der Sandrock zur Adele. Pathos und Komik: Katalog zur Ausstellung im Deutschen Theatermuseum. München 1997. ISBN 3-00-001617-1
  • Thomas Klein, Komödiantinnen im frühen 20. Jahrhundert: Liesl Karlstadt und Adele Sandrock. Alfeld/Leine 1999. ISBN 3-930258-65-X
  • Oskar Pausch, Rebellakatzenthier und Artilleriehund. Wien 2001. (beschreibt das Verhältnis zwischen Adele Sandrock und ihrem Liebhaber Alexander Roda Roda) ISBN 3-205-99364-0
  • Friedrich Rothe, Arthur Schnitzler und Adele Sandrock. Berlin 1997. ISBN 3-87134-261-0

Weblinks

  • {{ #if:
|
| * Literatur von und über Adele Sandrock im Katalog der DDB

}}

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)