Aden

Aden
coat of arms map
of these articles is concerned with a Yemeni city. For further meanings see Aden (term clarifying).
Port of Aden (around 1910)

Aden is a city in Yemen with 550.744 inhabitants (conditions 1. January 2005). From 1967 to 1990 it was the capital of the people-democratic Republic of Yemen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Aden ist eine Hafenstadt am gleichnamigen Golf. Weniger als 200 km westlich liegt der Bab al-Mandab, die Meerenge, die den Golf von Aden mit dem Roten Meer verbindet. Die Stadt Aden liegt in einem Krater.

Geschichte

Historische Karte der Region (um 1888)
aktuelle Karte
aktuelle Karte

Aden war schon im 8. Jahrhundert v. Chr. unter den antiken Reichen Ausan und Saba ein bedeutender Handelshafen. Nach einer Zeit des Niedergangs seit dem 3. Jahrhundert erlebte die Stadt seit dem 12. Jahrhundert unter den Ayyubiden und Rasuliden wieder einen großen wirtschaftlichen Aufschwung, als sie Umschlagplatz für den Handel zwischen Indien und Ägypten wurde. Nach Marco Polo sollen in Aden 80.000 Menschen gelebt haben.

Im 16. Jahrhundert begann mit der Verlagerung der Handelswege der Niedergang der Stadt. Am 26. Februar 1548 gelingt es Piri Reis, die von den Portugiesen besetzte Stadt Aden für das Osmanische Reich zu erobern. 1838 war die Einwohnerzahl auf 600 gesunken.

Am 9. Januar 1839 eroberte Großbritannien die Halbinsel im Sturm. Sie wurde befestigt und zu einem bedeutsamen Kohlen- und Warendepot für Schiffe ausgebaut. England unterstellte die Stadt der Regierung im fernen Bombay, seit 1864 erhielt der örtliche Resident jedoch weitgehendere Regierungsbefugnisse.

Seit Eröffnung des Suez- oder Sueskanals im Jahr 1869 stieg die Bedeutung der Stadt, da sich eine wichtige Flottenstation in der Stadt befand, der den Eingang des Roten Meeres hätte blockieren können. Auch als Handelshafen nahm Aden einen großen Aufschwung und war bald der drittgrößte Seehafen seiner Zeit.

Zwar erlangte Aden mit dem Südjemen 1967 die Unabhängigkeit von Großbritannien und wurde auch Hauptstadt des neuen Staates. Doch wurde im gleichen Jahr durch den Sechstagekrieg der Sueskanal blockiert, wodurch der Hafen von Aden für die internationale Seefahrt an Bedeutung verlor.

Trivia

  • Aden (arab. Adan) bedeutet im Arabischen Paradies.
  • Der französische Lyriker Arthur Rimbaud, der mehrmals im Jemen weilte, bezeichnete Aden dagegen als „die widerwärtigste Kreatur der Welt“.

Weblinks

Commons: Aden – Bilder, Videos und/oder Audiodateien


Koordinaten: 12° 46′ 54" n. Br., 45° 1′ 36" ö. L.

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)