Atlanta

of these articles presents the US-American city Atlanta. For further localities of this name see Atlanta (term clarifying).
Atlanta city center (2002)

Atlanta is the capital as well as largest city of the US Federal State Georgia and lies in Fulton and DeKalb County. Atlanta had 2004 419,122 inhabitants (metropolitan AREA 4.5 millions).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gründung und Namensherkunft

Ursprünglich war das Gebiet, auf dem die heutige Stadt liegt, von den Cherokee- und Creekindianern besiedelt, die den Ort Standing Peachtree (etwa: aufrechtstehender Pfirsichbaum) nannten, 1823 begann die erste Besiedlung durch Weiße. 1836 wurde der Ort von der Western and Atlantic Railroad als Endpunkt der Bahnstrecke von Rossville/Chattanooga (Tennessee) nach Georgia bestimmt und erhielt deswegen 1837 zunächst den Namen "Terminus" (etwa: Endstation). 1843 wurde sie nach Martha Lumpkin, der Tochter des damaligen Gouverneurs von Georgia, "Marthasville" getauft, bevor sie 1845 ihren heutigen Namen Atlanta erhielt. Die Herkunft des Namens ist nicht zweifelsfrei geklärt; die Gouverneurstochter könnte mit Mittelnamen "Atlanta" geheißen haben oder es handelt sich um die weibliche Form von "Atlantik", die die Western & Atlantic Railroad auswählte.

Die Rolle im Bürgerkrieg

Im amerikanischen Bürgerkrieg gab es einige Gefechte in und um Atlanta, darunter am 22. Juli 1864 die "Schlacht von Atlanta" (siehe auch Atlanta-Feldzug). Nach einer viermonatigen Belagerung durch die Truppen von General William T. Sherman evakuierte der Südstaatengeneral John Bell Hood die Stadt Anfang September 1864, am 11. September 1864 brannten die Yankees Atlanta nieder. Der Fall von Atlanta war einer der großen Wendepunkte im amerikanischen Bürgerkrieg, literarisch aufbereitet im berühmten Liebesroman Vom Winde verweht von Margaret Mitchell. Als 1861 der Bürgerkrieg begann, hatte die Stadt bereits 9.000 Einwohner. Wegen ihrer Funktion als Handelspunkt in den Südstaaten war Atlanta ein wichtiges Ziel für die gegnerischen Unionstruppen und wurde 1864 für 107 Tage belagert. Danach wurde die Stadt evakuiert, aber nur einige Monate später kamen die Bewohner zurück. Obwohl zu diesem Zeitpunkt etwa 90 % der Gebäude zerstört waren, bauten die Bewohner ihre Stadt schnell wieder auf. 1868 wurde Atlanta die Hauptstadt von Georgia.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Bahnhof der Stadt Atlanta
Bahnhof der Stadt Atlanta

Die berühmteste Strasse Atlantas ist die Peachtree Street. Sie verläuft in Nord-Süd-Richtung und wird als "Broadway" Atlantas bezeichnet. Viele historische Gebäude liegen an dieser Strasse. Der Name Peachtree kommt jedoch in mehr als 30 Straßennamen vor. (Peachtree Creek Road, Peachtree Lane, Peachtree Avenue, Peachtree Circle, Peachtree Drive, Peachtree Plaza, Peachtree Way, Peachtree Memorial Drive, New Peachtree Road, Peachtree Valley Road, West Peachtree Street, Peachtree Industrial Boulevard, ...)

In Atlanta kreuzen sich die Interstate-Highways I-20, I-75 und I-85 sternförmig.

Der Hartsfield-Jackson International Airport in Atlanta ist der Flughafen mit dem höchsten Passagieraufkommen der Welt.

Der öffentliche Nahverkehr wird von der Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority (MARTA) mit zwei U-Bahn- und diversen Buslinien betrieben, die zwischen 5.00 Uhr morgens und etwa 1.00 Uhr nachts verkehren. Nachtlinien existieren nicht. Die U-Bahn hat in der Regel einen 10-Minuten-Takt. Wie in vielen US-amerikanischen Großstädten wird an den Bushaltestellen kein Fahrplan ausgehängt. Die jeweilige Verbindung muss über eine kostenlose Telefonnummer erfragt werden.

Ansässige Unternehmen

Neben der Coca-Cola Company, CNN, UPS, CINGULAR, HomeDepot, BellSouth, SunTrust und Delta Air Lines siedeln sich gerade in den letzten Jahren aufgrund der niedrigen Steuersätze viele Firmen in und um Atlanta an. In der Zwischenzeit hält Atlanta den dritten Rang unter den amerikanischen Städten mit den meisten Hauptsitzen von Fortune-500-Unternehmen.

Bildung

In Atlanta befinden sich eine Reihe international renommierter Universitäten wie das Georgia Institute of Technology, die Emory University und die Georgia State University.

Persönlichkeiten

Der wohl wichtigste Sohn der Stadt war Friedensnobelpreisträger Rev. Dr. Martin Luther King Jr. Er wurde 1929 in Atlanta geboren und predigte dort auch in seiner Gemeinde.

Weitere Söhne und Töchter der Stadt

Ehrenbürger

  • Romare Bearden, US-amerikanischer Künstler
  • Charles Billich, US-amerikanischer Künstler
  • Bob Marley, jamaikanischer Musiker
Georgia Aquarium

Sonstiges

  • Unweit von Atlanta liegt die Stadt Marietta mit dem berühmten Big Chicken.
  • Eine weitere Attraktion in der Umgebung von Atlanta ist Stone Mountain, der weltgrößte freiliegende Granitfels.
  • Die größten Grünflächen in der Stadt sind der Piedmont Park, der Grant Park und dem Oakland Cemetery.
  • 1996 fanden in Atlanta die 26. Olympischen Sommerspiele oder Centennial Olympics statt.
  • Am 23. November 2005 hat in Atlanta das Georgia Aquarium göffnet. Es ist derzeit das größte Aquarium der Welt und hat als eine Attraktion zwei Walhaie von ca. 5 Meter Länge in einem Becken mit 30.000 m³ Salzwasser.

Städtepartnerschaften

Atlanta unterhält folgende Städtepartnerschaften.

Weblinks

Commons: Atlanta – Bilder, Videos und/oder Audiodateien


Koordinaten: 33° 45′ N, 84° 23′ W
33° 45′ N, 84° 23′ W

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)