Autun

Autun

Autun is a city in Burgund in France. It is capital of a Arrondissement in the Département Saône et Loire and has 16,419 inhabitants (2001).

Table of contents

history

Autun is considered as „gate to the Morvan “. Die dunklen Wälder dieser Region reichen bis fast an den mit buntglasierten Ziegeln gedeckten Chor der Kathedrale Saint-Lazare heran. Autun ist wesentlich älter als der aus dem 12. Jahrhundert stammende Sakralbau der bedeutenden Kathedrale: Kaiser Augustus gründete Augustodunum 10 v. Chr. an der Fernhandelsstraße Via Agrippa, nachdem der Widerstand der Gallier endgültig gebrochen war. Die Stadt am Fluss Arroux ist seit der Antike ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Noch vor römischen Zeiten soll ein Druidenheiligtum auf dem Stadtgebiet gelegen haben. Über die antiken Ausmaße ist die Stadt nicht herausgewachsen. Die mittelalterliche Stadtmauer, von der 23 Türme erhalten sind, fußt auf antiken Fundamenten. Aus römischer Zeit blieben das Theater, ein Teil der Stadtmauer, die beiden Stadttore Porte d'Arroux und Porte St.-André und außerhalb der Stadt der stark lädierte Tempel des Ianus sowie die Pyramide von Couhard, ein Grabmal aus dem 1. Jahrhundert.

532 fand vor den Toren der Stadt eine bedeutende Schlacht statt, in der die Franken die Burgunden besiegten; deren Reich wurde vom Frankenreich annektiert.

Bis zum Ausbruch der französischen Revolution war Charles Maurice de Talleyrand-Perigord (später Napoleons Außenminister) Bischof von Autun.

Sehenswürdigkeiten

Partnerstädte

Persönlichkeiten

Leodegar und Talleyrand waren Bischöfe im Bistum Autun. Napoléon und sein Bruder Joseph Bonaparte wurden hier ausgebildet.

Besonderheiten

Eine kulinarische Spezialität der Region sind die Produkte des Morvan, wie Käse, Honig und Produkte der Haselnuss, so beispielsweise die Noisettes du Morvan, ein Nussgebäck in Form der Nüsse und Gros Croquets du Morvan,ein Mandel-Nuss-Gebäck.


Koordinaten: 46° 57' 1" N, 4° 17' 55" O

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)