Berlin Frohnau

Lage Frohnau in Berlin
situation of Frohnau in Berlin

Frohnau [fro: 'nau] a local part is in the district Reinickendorf of Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Frohnau wurde 1910 gegründet und ist nicht allmählich gewachsen, sondern wurde als Gesamtanlage nach einem Reißbrett-Entwurf realisiert, entsprechend der Anfang des 20. Jahrhunderts populären Idee der Gartenstadt. Frohnau entstand auf dem Gebiet der Stolper Heide, die 1907 von Guido Graf Henckel Fürst von Donnersmarck (18301916) für die Berliner Terrain-Centrale erworben wurde. Die sich anschließende Ausschreibung gewann der Entwurf von Joseph Brix und Felix Genzmer. Ihre Konzeption basiert auf einer asymmetrischen, organisch anmutenden Erschließung des havelnahen Dünengeländes. Auch der Name Frohnau wurde in einem Wettbewerb gekürt. Bereits mit der Anlage der Gartenstadt wurde in jeder Straße Frohnaus eine andere Baumart gepflanzt. Sämtliche Grünzüge der Gartenstadt, die beiden Platzanlagen Ludolfingerplatz und Zeltinger Platz, der Rosenanger, der Poloplatz und der heutige Ludwig-Lesser-Park wurden von Ludwig Lesser entworfen.

Casino-Turm

Das natürliche Zentrum des Ortes blieb von Anfang an bis heute der Bahnhof mit seiner umgebenden Bebauung, worin der Casino-Turm als Wahrzeichen Frohnaus dominiert. 1920 wurde Frohnau nach Groß-Berlin eingemeindet.

Die architektonisch reizvolle Villenbebauung stammt unter anderen von folgenden Architekten:

Funkanlagen

Die beiden Sendetürme von Nordwesten gesehen
Die beiden Sendetürme von Nordwesten gesehen

In Frohnau steht eines der höchsten Bauwerke Deutschlands: Der 1977/79 errichtete Richtfunkmast ist 358,5 m hoch und ermöglichte bis zur deutschen Wiedervereinigung eine Richtfunkverbindung mit der alten Bundesrepublik Deutschland, wobei die Gegenstelle der Richtfunkverbindung im niedersächsischen Gartow war. Zur Richtfunkanlage Berlin-Frohnau gehört auch ein 117 Meter hoher freistehender Stahlfachwerkturm, der neben den riesigen Richtfunkmast zwergenhaft wirkt. Er wurde von 1970 bis 1973 erbaut und trug bis 1995 Parabolantennen mit 20 Metern Durchmesser für eine Überhorizont-Richtfunkverbindung nach Niedersachsen.

Seit 2002 finden in Frohnau auch Versuchssendungen im DRM-Modus auf der Mittelwellenfrequenz 1.485 kHz statt. Da keiner der beiden Antennenträger in Frohnau für die Abstrahlung von Mittelwellen konzipiert wurde, wurde hierfür eine Langdrahtantenne an einem 10 Meter hohen Mast errichtet.

Töchter und Söhne

  • Alec Empire, Noise-Musiker
  • Reinhard Mey, Musiker, lebt seit vielen Jahren mit Familie in Frohnau
  • Farin Urlaub, Musiker, Lebte von seinem siebten bis zu seinem achtzehnten Lebensjahr in Frohnau

Weblinks


Koordinaten: 52°38'00 N 13°18'00 O

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)