Blackbeard

„Blackbeard “Edward Teach
the Piratenflagge of Blackbeard

Blackbeard (* 1680 (?); † 22. November 1718) was the pointed name of Edward Teach alias Edward Thatch, a well-known English Piraten, which exercised a short reign of terror in the Caribbean sea between 1716 and 1718.

Den Namen Blackbeard erhielt er wegen seines dichten schwarzen Bartes. Blackbeard, der häufig kämpfte oder sich mit mehreren Klingen, Messern und Pistolen behangen zeigte, wurde besonders wegen der brennenden Lunten bekannt, die er während der Schlacht in seinen langen Bart gebunden hatte. Diese Erscheinung, die er selbst kultivierte, hat ihn zum Inbegriff des unerschrockenen Freibeuters werden lassen.

Über sein frühes Leben ist wenig bekannt, obwohl man glaubt, dass er um 1680 in Bristol (England) geboren wurde. Seine Karriere begann als Matrose auf Schiffen, die während des spanischen Erbfolgekrieges (1701–1713) von Jamaika aus in See stachen und für die englische Regierung plünderten. Später diente er an Bord eines jamaikanischen Schiffs unter dem Befehl des Piraten Benjamin Hornigold. Nach der Kaperung des französischen Handelsschiffes La Concorde wurde er schließlich zum Kapitän ernannt. Das erbeutete Schiff ließ er in Queen Anne's Revenge umbenennen.

Zwischen 1716–1718 erwarb er sich bei wiederholten Beutezügen auf Schiffe und Küstenregionen der Westindies und der atlantischen Küste von Nordamerika wegen seiner Grausamkeiten ein finsteres Renommee.

Blackbeard hatte seine Hauptquartiere auf den Bahamas und den Carolinas errichtet. Der Gouverneur von North Carolina, Charles Eden, nahm Beute von Blackbeard an. Im Gegenzug gewährte er ihm inoffiziellen Schutz und eine amtliche Begnadigung. Dennoch kehrte Blackbeard nach einigen Wochen zur Piraterie zurück. Die Überfälle häuften sich. Nach der Belagerung von Port of Charleston, bei der Blackbeard (bereits schwer drogen- und alkoholabhängig) eine Schachtel Laudanum im lächerlichen Wert von 600 Dollar erbeutete, verlor der Gouverneur von Virginia, Alexander Spotswood, die Geduld und schickte zwei Kriegsschiffe unter dem Kommando von Lieutenant Robert Maynard aus, um ihn dingfest zu machen.

Blackbeard wurde von den Besatzungen der HMS Pearl und der HMS Lyme, die wegen der seichten Gewässer dieser Gegend auf Schaluppen umgestiegen waren, in Höhe von Ocracoke Inlet gestellt und getötet. Seine Leiche wies 25 Wunden, davon fünf von Pistolenkugeln, auf. Er wurde enthauptet und sein Kopf an den Bugspriet von Maynards Schaluppe gehängt, bis die Piratenjäger wieder in Virginia eintrafen.

Legenden haben Blackbeard romantisiert, und er wurde zum Thema von Romanen, Spielfilmen und Berichten. Sein Schiff wurde 1996 nahe Beaufort, Northcarolina entdeckt und ist mittlerweile Teil einer Touristenattraktion.


 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)