Brooklyn Bridge

Brooklyn Bridge
Brooklyn Bridge
official name Brooklyn Bridge
situation of East River, New York town center
traffic of motor vehicles (6 traces), pedestrian, bicycles
construction suspension bridge
overall length 1,833, 68 m
span 486 m
broad 25.91 m
opens 24. Mai 1883

Die Brooklyn Bridge (ursprünglich New York and Brooklyn Bridge) in New York City ist eine der ältesten Hängebrücken der USA. Sie überspannt den East River und verbindet die Stadtteile Manhattan und Brooklyn miteinander. Zum Zeitpunkt ihrer Fertigstellung war die Brooklyn Bridge die längste Hängebrücke der Welt; sie übertraf alle zuvor errichteten in ihrer Länge um mehr als 50 Prozent. Die beiden mit neugotischen Stilelementen versehenen steinernen Pylone waren darüberhinaus für einige Jahre die höchsten Konstruktionen der westlichen Hemisphäre. Für die Stadt New York wurde die Brooklyn Bridge schnell zu einem neuen Wahrzeichen, als "Sehnsuchtsbrücke" in das Herz von Manhattan, die den Traum von einem besseren Leben symbolisiert.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Bau der Brooklyn Bridge begann im Jahre 1869 und dauerte vierzehn Jahre. Die Gesamtkosten der Konstruktion betrugen 18 Millionen US-Dollar. Insgesamt beschäftigte der Bau 600 Arbeiter, 27 verloren dabei ihr Leben. Am Tag ihrer Eröffnung, dem 24. Mai 1883, überquerten bereits 1.800 Fahrzeuge und 150.300 Menschen die neue Brücke (pro Fahrzeug mussten fünf Cent, pro Fußgänger ein Cent bezahlt werden). Um die skeptische New Yorker Bevölkerung von der Stabilität des Bauwerks zu überzeugen, war zuvor der Zirkus Barnum mit 21 Elefanten zur Belastungsprobe über die Brücke geschickt worden.
Geplant wurde die Brooklyn Bridge von dem deutschstämmigen Architekten John August Roebling. Dieser hatte zuvor bereits mehrere kleinere Hängebrücken konstruiert und konnte auf diesen Erfahrungen aufbauen. Kurz nach Beginn der Arbeiten an der Brooklyn Bridge wurde Roebling jedoch Opfer eines Unfalls, bei dem sein Fuß von einer Fähre eingequetscht wurde. Er starb nur drei Wochen später infolge einer Tetanuserkrankung. Sein Sohn Washington übernahm daraufhin die Leitung des Projektes, konnte diese Aufgabe aber ebenfalls nicht lange ausführen. Im Jahre 1872 erkrankte er bei Arbeiten in einem der Senkkästen für die Errichtung der Pfeilerfundamente an der Dekompressionskrankheit (Taucherkrankheit). Er verfügte daraufhin nur noch über eingeschränktes Sprechvermögen und war an den Rollstuhl gefesselt. Während er die weiteren Bauarbeiten lediglich mit einem Teleskop von zu Hause aus verfolgen konnte, war es vor allem seine Ehefrau Emily, die die Arbeiten voran brachte. Sie sollte später auch die erste Person werden, die die Brücke nach ihrer Fertigstellung überquerte.
Nur eine knappe Woche nach der Eröffnung, am 30. Mai 1883, kam es nach dem Gerücht, die Brücke würde zusammenbrechen, zu einer Massenpanik, die zwölf Menschenleben forderte.

Konstruktion

In der Kunst

  • Die B.B. steht zusammen mit der Verrazano Narrows Bridge, welche die gleichen Stadtteile verbindet, im Mittelpunkt des Films und Musicals "Saturday Night Fever", zwei Sinnbilder für den Weg in eine neue Welt - zu einer glamourösen Karriere anstelle trister Arbeit, zum Leben des erfolgreichen Erwachsenen statt als Arbeiterkind. Der Hinterhof-Junge aus Brooklyn träumt von der feinen Gesellschaft in Manhattan. Die zwei Welten sind durch den East River getrennt, aber die B.B. verbindet sie und wird so zum Ort der Hoffnung.
  • In die Gegenrichtung verlaufen die Sehnsüchte in Leslie Kaplans Roman "B.B." - für eine Hauptfigur stellt der abschließende Gang über die Brücke die erträumte mentale Rückkehr in die Kindheit dar.

Weblinks

Commons: Brooklyn Bridge – Bilder, Videos und/oder Audiodateien


Koordinaten: 40° 42' 21" N; 73° 59' 48" W

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)