Grosny

before the war was Grosny a pretty city with avenues and stately houses.

Grosny (Russian Грозный, Chechnian Djovkhar Ghaala) is the capital of the Chechnian autonomous republic in the Russian Caucasus. It has 213,683 inhabitants (conditions: 2004) (before beginning of the armed conflict about 399,600).

Während der Tschetschenienkriege wurden 80 Prozent der Stadt zerstört.

Die Stadt wurde im 1818 als russische Festung gegründet, erhielt zunächst den Namen Grosnaja krepost (dt. furchtgebietende Festung). Als die Festung zur Stadt anwuchs, wurde der Name 1870 verändert.

Der Fußballverein Terek Grosny wurde 2004 russischer Pokalsieger.

Im Dezember 2005 wandte sich das tschetschenische Parlament mit der Bitte an die russische Führung, Grosny in Achmadkala (Achmadburg) umzubenennen. „Mit dem alten Namen seien die dunkelsten Kapitel des tschetschenischen Volkes verbunden“, heißt es in dem Antrag. Der neue Name solle an den moskautreuen Präsidenten Achmad Kadyrow erinnern, der 2004 getötet wurde.

Weiterführende Bildungseinrichtungen

  • Akademisches M. D. Millionscikow-Erdölinstitut Grosnyj
  • Offenes Geisteswissenschaftliches Institut
  • Staatliche Universität Tschetschenien
  • Staatliches Pädagogisches Institut Tschetschenien

Söhne und Töchter der Stadt

Weblink


Koordinaten: 43° 17′ 54" n. Br., 45° 41′ 59" ö. L.

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)