Cologne transporting enterprises

Characteristic data
owner
contact contacts
of Cologne transporting enterprises AG
50927 Cologne
http://www.kvb-koeln.de
owner
of 90% public utilities Cologne GmbH
10% city Cologne
passengers
approx. 241,9 Mio/Jahr, davon
  • 49,3 Mio Bus
  • 182,6 Mio Schiene
Fahrzeuge
297 Omnibusse
362 Triebwagen Straßenbahn
Anlagen
408,3 km Streckenlänge Omnibus
191,2 km Schienennetz
Rheinseilbahn
Die Kölner Verkehrs-Betriebe AG, kurz die KVB, betreibt in Köln die städtischen Buslinien und die Stadtbahn Köln.

Die Rheinseilbahn, eine Panorama-Seilbahn über den Rhein, wird von der KVB-Tochter Kölner Seilbahn-Gesellschaft mbH betrieben.

Aus steuerlichen Gründen gehört die KVB AG nur zu 10 % direkt der Stadt Köln und die übrigen 90 % den Stadtwerken Köln, welche wiederum der Stadt Köln gehören. Das Grundkapital der KVB AG betrug im Jahr 2002 ca. 78 Millionen Euro. Die KVB ist Mitglied im Verkehrsverbund Rhein-Sieg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste im Auftrag der Stadt Köln betriebene Pferdebahn wurde am 20. Mai 1877 in Betrieb genommen. Die ersten elektrischen Straßenbahnen fuhren ab 1903 durch Köln. Im Jahr 1925 verkehrten die ersten Omnibusse im Auftrag der Stadt. 1963 begann die Stadt mit dem Bau eines U-Stadtbahnnetzes. Die erste Teilstrecke konnte ab 1968 genutzt werden. Ab 1978 wurden Strecken der Köln-Bonner Eisenbahn (KBE) in das Stadtbahnnetz integriert. 1987 wurde der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) gegründet, die KVB waren Gründungsmitglied. Das Straßenbahn-Museum der KVB in Thielenbruch wurde im Jahr 1997 eröffnet, hier fanden sich fast alle Baureihen wieder, die jemals auf Kölns Straßen unterwegs waren. Das 125-jährige Jubiläum feierte die KVB im Jahr 2002. Das aktuelle Großprojekt der Stadt Köln und der KVB ist die offiziell am 4. Dezember 2002 begonnene "Nord-Süd-Bahn", eine neue U-Stadtbahnteilstrecke quer durch Köln.

Die KVB ist nach Expansion im Eisenbahnbereich bestrebt. Zusammen mit der Konzernschwester HGK wurde 2005 ein Angebot für die Ausschreibung der RB 26 (Köln - Bonn - Koblenz) vorbereitet, das jedoch wegen ungeklärter vergaberechtlicher Fragen nicht eingereicht wurde. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass sich das Unternehmen an zukünftigen Ausschreibungen im Eisenbahn-Regionalverkehr beteiligen wolle.

Linien

Die Stadtbahnlinien haben den Nummernbereich 1 - 19, die Buslinien den Nummenbereich 106 - 185.

Stadtbahn

Hauptartikel Stadtbahn Köln

Schienennetz der Stadtbahn Köln
Schienennetz der Stadtbahn Köln
Stadtbahn-Linien
Bild:ÖPNV-KVB-Linie1mini.png Weiden Schulstr. - Neumarkt - Bensberg
Bild:ÖPNV-KVB-Linie3mini.png Mengenich Ollenhauerring - Neumarkt - Thielenbruch
Bild:ÖPNV-KVB-Linie4mini.png Bocklemünd - Neumarkt - Schlebusch
Bild:ÖPNV-KVB-Linie5mini.png Ossendorf - Hauptbahnhof - Reichensperger Platz
Bild:ÖPNV-KVB-Linie6mini.png Longerich Friedhof - Ubierring
Bild:ÖPNV-KVB-Linie7mini.png Zündorf - Neumarkt - Frechen-Benzelrath
Bild:ÖPNV-KVB-Linie8mini.png Universität - Neumarkt - Porz-Markt
Bild:ÖPNV-KVB-Linie9mini.png Sülz Hermeskeiler Platz - Neumarkt - Königsforst
Bild:ÖPNV-KVB-Linie12mini.png Merkenich - Zollstock Südfriedhof
Bild:ÖPNV-KVB-Linie13mini.png Sülzgürtel - Holweide Vischeringstr.
Bild:ÖPNV-KVB-Linie15mini.png Chorweiler - Ubierring
Bild:ÖPNV-KVB-Linie16mini.png Niehl Sebastianstr. - Hauptbahnhof - Neumarkt - Bonn Bad Godesberg
Bild:ÖPNV-KVB-Linie17mini.png Buchheim Herler Str. - Hauptbahnhof - Neumarkt - Ubierring
Bild:ÖPNV-KVB-Linie18mini.png Thielenbruch - Hauptbahnhof - Neumarkt - Bonn
Bild:ÖPNV-KVB-Linie19mini.png Buchheim Herler Str. - Hauptbahnhof - Neumarkt - Klettenbergpark

Bus

Bus-Linien
Linie 106 Köln-Marienburg, Südpark - Köln-Heumarkt
Linie 120 Köln-Weidenpesch - Köln-Roggendorf/Thenhoven
Linie 121 Köln-Neußer Str./Gürtel - Köln-Langel
Linie 125 Köln-Weiler - Pullheim-Sinnersdorf
Linie 126 Köln-Bocklemünd - Köln-Chorweiler
Linie 127 Köln-Ossendorf - Köln-Longericher Str.
Linie 130 Köln-Sürth - Köln-Universität
Linie 131 Köln-Sürth - Köln-Sülz
Linie 132 Köln-Meschenich - Köln-Dom/Hbf.
Linie 133 Köln-Zollstock, Südfriedhof - Köln-Breslauer Platz/Hbf
Linie 134 Köln-Ebertplatz - Köln-Niehl
Linie 135 Köln-Rondorf - Köln-Rodenkirchen
Linie 136 Köln-Hohenlind - Köln-Neumarkt
Linie 137 Köln-Neußer Str./Gürtel - Köln-Braunsfeld, Aachener Str./Gürtel
Linie 138 Köln-Südbahnhof - Köln-Güterverkehrszentrum
Linie 139 Köln-Bickendorf, Äußere Kanalstr. - Köln-Longerich
Linie 141 Köln-Weiden - Köln-Vogelsang
Linie 142 Köln-Friesenplatz - Köln-Nippes
Linie 143 Köln-Lövenich Saarstr. - Köln-Bocklemünd
Linie 144 Köln-Lövenich - Köln-Junkersdorf
Linie 145 Köln-Bocklemünd - Frechen-Bachem
Linie 146 Köln-Deckstein - Köln-Neumarkt
Linie 147 Köln-Bilderstöckchen - Köln-Kuenstr.
Linie 148 Köln-Gewerbegebiet Ossendorf - Köln-Ebertplatz
Linie 149 Köln-Südfriedhof - Köln-Südbahnhof
Linie 150 Köln-Bf. Deutz/Messe - Köln-Claudius Therme
Linie 151 Leverkusen-Bayerwerk S-Bahn - Köln-Porz Markt
Linie 152 Köln-Porz Markt - Leverkusen-Bayerwerk
Linie 153 Köln-Bf. Deutz/Kölnarena - Köln-Neuer Mülheimer Friedhof
Linie 154 Köln-Porz Markt - Köln-Dünnwald,Peter-Baum-Weg
Linie 155 Köln-Mülheim Berliner Str. - Köln-Stammheim
Linie 156 Köln-Bf. Deutz/Kölnarena - Am Grauen Stein
Linie 157 Köln-Ostheim - Köln-Höhenhaus
Linie 158 Köln-Neubrück - Köln-Brück, Am Schildchen
Linie 159 Köln-Poll - Köln-Holweide, Kochwiesenstr.
Linie 160 Köln-Porz Markt - Köln-Porz Lind
Linie 161 Köln-Porz Markt - Köln-Flughafen Köln/Bonn
Linie 162 Köln-Porz Markt - Köln-Porz Lind
Linie 163/164 Köln-Wahn - Niederkassel-Lülsdorf
Linie 165/166/167 Abendbuslinien in Porz
Linie 184/185 RufBus: Libur-Wahn S-Bahn bzw. Wahn S-Bahn - Zündorf Porz Langel

Seilbahn

Hauptartikel Rheinseilbahn

Die Rheinseilbahn quert die Zoobrücke - vom linksrheinische Rheinufer nach Osten gesehen.
Die Rheinseilbahn quert die Zoobrücke - vom linksrheinische Rheinufer nach Osten gesehen.

Wagenpark

Stadtbahnen / Straßenbahnen

Seit Mitte der 1970er Jahre werden die herkömmlichen Straßenbahn-Gelenkwagen zunehmend durch insgesamt 172 Stadtbahnwagen B ersetzt. Auch 2006 sind noch einige Straßenbahnwagen in Betrieb (Linie 6). Da sich zeigte, dass ein vollständiger Umbau des Netzes auf Hochbahnsteige mittelfristig nicht realisierbar war, wurden ab 1995 insgesamt 124 Niederflur-Stadtbahnwagen K4000 beschafft. Inzwischen wurde der Wagenpark durch 59 Hochflurwagen K5000 ergänzt.

Eine weitere Serie von 69 Niederflurstadtbahnwagen wird bis 2007 ausgeliefert. Der K4500 soll die verbliebenen Straßenbahnen sowie die ältesten B-Wagen ersetzen. Vier Vorserienfahrzeuge wurden seit April 2005 in Köln erprobt, die Lieferung der Serienfahrzeuge hat im September 2005 begonnen.

Bustypen

Die KVB hat im Busfuhrpark hauptsächlich die Standard-Linienomnibusse mit 11,50m Länge und auf verkehrsstarken Strecken Niederflur-Gelenkbusse mit 17,96m Länge.

Fahrkarten

Neben dem Fahrkartensortiment des Verkehrsverbunds gibt es seit 2005 das sogenannte HandyTicket nach dem Vorbild des 2003 von den Stadtwerken Bonn eingeführten "Händy-Tickets" (sic!). Dabei wird ein Fahrschein für eine Einzelfahrt innerhalb der Stadtgrenzen per SMS auf das Mobiltelefon des Fahrgastes geschickt. Werden an einem Tag mehrere Fahrscheine angefordert, wird höchstens der Preis eines Tagestickets berechnet.

Weblinks

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)