Label (programming)

a label in a computer program is a mark clearly marked by a designator, which serves usually as branch destination.

Label are in assembler languages and above all older programming languages of importance, in order to produce with the help of direct jumps (mostly with one goto - instruction) fast efficient machine code. Ihre Verwendung führt jedoch in größeren Programmen schnell zu unübersichtlichem, schwer lesbarem und schlecht wartbarem Quelltext (s. Spagetticode).

Moderne Programmiersprachen besitzen geeignete Kontrollanweisungen, die die Verwendung von Labels und direkten Sprüngen im Quelltext überflüssig machen. Diese werden, wo nötig, vom Compiler beim Übersetzen des Programms erzeugt. Die einzige Ausnahme sind die Sprungziele innerhalb der case-Anweisungen bei der Programmiersprache C und ähnlichen Programmiersprachen, diese besitzen jedoch nicht die angesprochenen Nachteile.

Siehe auch: Programmierung, Algorithmus

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)