Porfirio Díaz

Porfirio Diaz
Porfirio Diaz

Porfirio Díaz (* 15. September 1830 in Oaxaca; † 2. July 1915 in Paris) was a Mexican general and politician.

At the age of 15 years it began with priest training, 1846 (war against the USA) however already occurred the army. Er wurde rasch befördert und war schon 1854 General.

Er beteiligte sich am Kampf gegen die französische Invasion (Schlacht bei Puebla) und das Kaiserreich Maximilians unter Benito Juárez. Nach französischer Gefangenschaft, der er entfloh, eroberte er 1867 Mexiko.

1876 stürzte er den Präsidenten Sebastián Lerdo de Tejada und gewann 1877 die Wahl zum Präsidenten (erste Präsidentschaft bis 1880). Nach einem Zwischenspiel des schwachen Präsidenten Manuel González trat er 1884 die zweite Präsidentschaft an, die er bis 1911 nicht wieder abgab.

Seine Herrschaft war von großer Härte gegen die bäuerliche indianische Bevölkerung geprägt. Er stützte sich dabei auf die Latifundienbesitzer.

1911 wurde Díaz durch die Mexikanische Revolution, unter der Führung von Francisco Madero, zum Rücktritt gezwungen und musste das Land verlassen. Er floh ins Exil nach Paris, wo er 1915 starb.

Literatur


 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)