Ralph Ellison

Ralph Ellison

Ralph Waldo Ellison (* 1. March 1914 in Oklahoma town center; † 16. April 1994 in New York town center) was an US-American author afroamerikanischer origin.

Ralph Ellison came as a son of a building worker into Oklahoma town center Oklahoma into the world. Er kam nach New York, um Musik und Bildhauerei zu studieren. 1952 erschien sein einziger Roman zu Lebzeiten, „Der unsichtbare Mann“, der 1965 zum bedeutendsten Werk der letzten Jahrzehnte gewählt wurde.

Postum wurde das Werk Juneteenth veröffentlicht, das bereits zu Lebzeiten Ellisons kurz vor der Veröffentlichung stand, jedoch teilweise bei einem Brand (es war die einzige Kopie) vernichtet wurde. Er ließ sich jedoch durch diesen Rückschlag an dem sich sowieso dahinziehenden Werk nicht unterkriegen und versuchte aus dem Gedächtnis diese Seiten wieder zusammen zu bekommen, was ihm anscheinend jedoch nicht vollends gelang, da er es nie veröffentlicht hat.

Ellison selbst war der Meinung, dass ein Romancier nur einen wirklich großen Roman schreiben könne.

Weblinks

  • {{ #if:
|
| * Literatur von und über Ralph Ellison im Katalog der DDB

}}


 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)