Smelling pool of broadcasting corporations Hess

smelling pool of broadcasting corporations Hess (* 6. April 1937 in Berlin) is a German artist.

1952 - 1955 wood sculptor teachings. 1956 - 1961 study of the sculpture at the university for screen end of arts Berlin, 1961/62 master pupils with Professor. B. Holier. 1963 were - 1965 free lance in Berlin active. 1965-1968 Assistent von Prof. Jürgen Weber an der Architekturfakultät der Technischen Universität Braunschweig. War 1968-1971 Assistent von Prof. W. Grzimek an der Architekturfakultät der damaligen Technischen Hochschule Darmstadt, dort 1971-1980 Dozent. Seit 1980 Professor an der Fachhochschule Bielefeld. Lebt und arbeitet in Darmstadt.

Er ist Mitglied im Bund Bildender Künstler Berlin (West) und in der Darmstädter Sezession.

Auszeichnungen

  • Kunstpreis der Stadt Darmstadt (1980)
  • Preis der Skulpturenbiennale Bad Homburg v.d.H. (1997)

Literatur

  • Bernd Krimmel (Hrsg.): Richard Heß, Plastiken und Zeichnungen. Katalog der Ausstellung anlässlich der Verleihung des Kunstpreises der Stadt Darmstadt, Mathildenhöhe Darmstadt, 12. Dezember 1982-13. Februar 1983.
  • Francesco Butturini (Hrsg.): Richard Hess, omaggio a Mantegna. Katalog der Ausstellung, Casa del Mantegna, 8. September-6. Oktober 1996. Verona (Ghelfi) 1996.

Weblinks

  • {{ #if:
|
| * Literatur von und über Richard Heß im Katalog der DDB

}}


 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)