Seagate Technology

Seagate Medalist 6531 - model: ST36531A

Seagate Technology LLC is a well-known manufacturer of non removable disks and tape mechanisms. The head office of the company is in Scotts Valley, California. The enterprise on the dock one islands is registered. Seagate ist das älteste und größte Unternehmen der unabhängigen Festplattenhersteller, und war für viele Jahre Marktführer.

Die Firma wurde 1979 durch Alan Shugart und Finis Conner gegründet. Das erste Produkt war die 1980 freigegebene Festplatte ST-506, die erste Festplatte, die den 5.25 Zoll-Formfaktor hatte. Die Verkaufszahlen waren gut und die Firma wuchs. Bald darauf führte Seagate eine 10 Megabyte-Version der 506, die ST-412, ein. Später entwickelte Seagate auch Festplatten für Personal Computer und belieferte IBM in großen Stückzahlen.

Durch die achtziger Jahre hinweg verkaufte Seagate hauptsächlich Festplatten, die Verbesserungen des ursprünglichen Designs der ST-506 waren. Die ST-225, eine 20 Megabyte Festplatte, und die ST-251, eine 40 Megabyte Festplatte, waren die Verkaufsschlager ihrer Zeit. Seagate Festplatten wurden von manchen als billig und unzuverlässig bezeichnet, ein Renommee, das nicht völlig falsch war, setzte Seagate doch in den beiden Modellen, 225 und 251, Schrittmotoren ein, um die Köpfe in Position zu bringen. Seagate gab den Einsatz von Schrittmotoren in den frühen 1990er Jahren auf. Die ST351A/X, eine 40 Megabyte Festplatte, die sowohl am ATA- als am XT-Bus betrieben werden konnte, war die letzte Festplatte, in der ein Schrittmotor verwendet wurde.

1985 verließ Finis Conner Seagate Technology, und gründete 1986 seine eigene Firma Conner Peripherals. Conner Peripherals spezialisierte sich auf Small-Form-Factor Festplatten für Notebooks und Desktop-Rechner, aber auch Bandlaufwerke wurden von Conner produziert. Nach zehn Jahren als eigenständige Firma ging Conner Peripherals 1996 wieder in Seagate Technology auf. Im Jahr 1989 stieg Seagate, mit dem Erwerb der Storage-Abteilung von Control Data, in den High-End-Festplattenmarkt ein.

1992 führte Seagate mit der Barracuda die erste Festplatte mit 7.200 U/min Drehgeschwindigkeit ein. Es folgte 1996 die Cheetah, die erste Festplatte mit 10.000 U/min. 2000 folgte mit der Seagate X15 die erste Festplatte mit 15.000 U/min. Seagate führte 1997 mit der „Medalist Pro“ auch die erste ATA-Festplatte mit 7.200 U/min ein.

Am 21. Dezember 2005 gab Seagate die Absicht bekannt, durch einen Aktientausch mit einem Volumen von etwa 1.9 Milliarden US-Dollar den Mitbewerber Maxtor zu übernehmen.

Ende der 90er Jahre und seit Mitte 2005 wieder gibt Seagate 5 Jahre Garantie auf seine Festplatten, was in der Festplatten-Branche eine ungewöhnlich lange Zeit ist.

Weblinks

 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)