Separatism

the term separatism designates

  • the tendency of a group from Gläubigen in the early Christianity to separation from a larger total church (see also free churches).
  • speziell in der Weimarer Republik Bestrebungen in den rheinischen Regionen, sich vom Deutschen Reich zu trennen.
    • Erste separatistische Bewegungen in den rheinischen Regionen entstanden ab 1919. Den Höhepunkt erreichte der Separatismus 1923 im Rheinland und in der Pfalz als Konsequenz aus dem Ruhrkampf und vor allem aus der Inflation. Die Bewegungen wurden von der damaligen Besatzungsmacht Frankreich unterstützt, um eine Art Pufferzone zwischen Deutschland und Frankreich zu schaffen.
    • Die Motive der Separatisten waren sehr unterschiedlich, z. T. widersprüchlich und kamen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen. Aus diesem Grunde hatten die im Oktober 1923 installierten und von Frankreich geförderten Konstrukte Rheinische Republik und Autonome Pfalz keine Aussicht auf Erfolg. Als infolge der Einführung der Rentenmark (16. November 1923) sich die Währung stabilisierte und damit den Separatisten ein Hauptargument entzogen wurde, endete die Rheinische Republik schon am 28. November, während die Autonome Pfalz ein Vierteljahr länger überlebte.
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.
 

  > German to English > de.wikipedia.org (Machine translated into English)